DEBRA e.V.

 


 

Aktuell Archiv Fotos Partner Debra Kontakt

WILLKOMMEN  BEI  DER  DEBRA e.V.

 

DEBRA steht als Abkürzung für: Deutschland-Brasilien-Straßenkinderprojekt!

Der Verein trägt ein Projekt, in dem Straßenkindern in Brasilien eine Alternative geboten wird, zu einem Leben auf der Straße.

Die DEBRA ist ausschließlich privat organisiert und finanziert.  Mit Spendengeldern aus Deutschland ist es uns gelungen, seit mehr als 15 Jahren Menschen zu helfen, die ohne uns keine Zukunftsperspektive hätten.

In einem Projekthaus im Elendsviertel 'Teotonio Vilela', in der Stadt Ilheus, im Nordosten Brasiliens, werden ca. 70 Kinder, Mädchen und Jungen im Alter von 4-18 Jahren, betreut. Hier erfahren sie die notwendige Hilfe, um menschenwürdig überleben zu können.

Die Kinder haben ihr Haus HAKUNA MATATA genannt: Ein Leben frei von Sorgen.

Neben der Ernährung und der medizinischen Versorgung, ermöglichen wir jedem Kind zur Schule zu gehen. Darüber hinaus werden sie bei Hakuna Matata handwerklich ausgebildet, um sie auf den Schritt in die Selbstständigkeit vorzubereiten.

Im zweiten Projekthaus CASA DE FORMACAO findet die Ausbildung der älteren Jugendlichen statt. Hier werden Seminare und Deutschkurse angeboten. Das Casa ist auch Treffpunkt internationaler Gäste, die wir hier betreuen und ihnen das Straßenkinderprojekt vorstellen.

Unter Aktuelles finden Sie die neuesten Projekt- Nachrichten aus Ilheus. Ältere Rundbriefe finden Sie als PDF-File zum Herunterladen unter dem Menüpunkt "Archiv". Das Fotoalbum zeigt die Geschichte bis heute von Hakuna Matata.

Wir würden uns über eine Spende für unser Straßenkinderprojekt sehr freuen. Wir versichern Ihnen, dass jede Spende zum Wohl unserer Kinder eingesetzt wird.

Gerne stellen wir unser Projekt auch in einem persönlichen Gespräch oder in Vorträgen vor.

Für die vielfältige Hilfe und das uns entgegen gebrachte Vertrauen, möchte ich mich ganz herzlich bedanken!

 

Viele Grüße vom Debra-Team, ebenso von unseren Kindern und dem Projektleiter vor Ort, Hardy Rodermund!

Peter Rodermund, 1.Vorsitzender